Hans-Werner Meyer

initiative-urheberrecht konferenz-2019 referenten Hans-Werner-Meyer

Hans-Werner Meyer

Schauspieler

Hans-Werner Meyer, geboren und aufgewachsen in Hamburg, absolvierte die Hoch-schule für Musik und Theater in Hannover, spielte als festes Ensemblemitglied am Residenztheater München von 1990 bis 1993 und an der Schaubühne Berlin von 1993 bis 1997. Joseph Vilsmeier verhalf ihm mit „Charlie und Luise“ zu seinem Durchbruch in Film und Fernsehen.

Für seine Gestaltung der Serienhauptrolle Dr. Dominik Born in der RTL-Profiler-Serie „Die Cleveren“ erhielt er im Jahr 2000 den Bayerischen Fernsehpreis und war zweimal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Er war bislang in ca 180 Film- und Serienrollen zu sehen unter anderem in den Kinofilmen „Der Baader-Meinhof Komplex“, „Albert Schweizer- Ein Leben für Afrika“ und „Adieu Paris“ sowie den Fernsehfilmen „Vera Brühne“, „Ich will laufen“, „Zwei Tage Hoffnung“, „Contergan“ und derzeit der erfolgreichen ZDF-Krimiserie „Letzte Spur Berlin“.

Nebenbei singt er mit seiner A-Capella Gruppe „Meier und die Geier“ und hat das Buch „Durchs Wilde Kindistan“ geschrieben.

Im Jahr 2006 gründete er zusammen mit Michael Brandner den BFFS, ist seitdem Vorstandsmitglied und hob zusammen mit Antoine Monot und Thomas Schmuckert im Jahr 2011 den Deutschen Schauspielpreis aus der Taufe.

Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin.
 

(Foto: © Hans-Werner Meyer)